Aktuelles

21.09.2020

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

im Folgenden finden Sie/ findet ihr einen Brief der Schulleitung zu wichtigen Abläufen nach den Herbstferien.

Das im Brief beschriebene Formular hänge ich ebenfalls an, sollte das mitgeschickte verloren gehen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Diesterbeck

Anhänge:          Brief,  Formular-zur-Gesundheitsbestätigung

 

08.05.2020

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

gestern wurden Einzelheiten zur weiteren Schulöffnung in M-V durch das Bildungsministerium beschlossen.

Die Schulen werden laut Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) ab dem 14. Mai stufenweise für weitere Jahrgänge geöffnet. Näheres dazu entnehmen Sie bitte der folgenden Pressemitteilung. 

Die für die Regionale Schule mit Grundschule Bernitt geplante Umsetzung werde ich Ihnen, wie gewohnt, über die Klassenpostfächer zukommen lassen.

K. Diesterbeck/ Schulleiterin

 

Pressemitteilung BM:               PM_MV-Plan_Bildung 

 

 

24.04.2020

Quelle: hb-druck.de

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

ab Montag, 27.04.2020, beginnt die schrittweise Öffnung der Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Zunächst dürfen nur die 10. Klassen zur Prüfungsvorbereitung und unter strengen Auflagen (schulischer Hygieneplan) das Schulgebäude betreten.
 

Ab 04.05.2020 dürfen dann auch die Schülerinnen und Schüler der 4. und 9. Klassen unter ebenso strengen Auflagen wieder die Schule besuchen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1, 2, 3, und 5 bis 8 dürfen die Schule noch nicht betreten und erhalten weiterhin Aufgaben über die Email-Postfächer.

Nach wie vor bieten wir für die Klassenstufen 1-6 unter bestimmten Bedingungen eine Notbetreuung an.
 
Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte den regelmäßigen Informationsschreiben der Schulleitung in den Email-Fächern!
 
Kathrin Diesterbeck/ Schulleiterin
 

 

 

 

14.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,  

im gesamten Land M-V schließen ab Montag, 16. März 2020 alle staatlichen und freien allgemein bildenden und beruflichen Schulen bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020. 

  1. Grundsätzlich bleiben Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden Schulen zu Hause. 
  2. Sollten Sie einer Beschäftigung nachgehen, die zur Sicherung und Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung notwendig ist, und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind finden, werden wir für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 ein pädagogisches Betreuungsangebot („Notfallbetreuung“) vorhalten. Das betrifft grundsätzlich insbesondere folgende Bereiche:
  • Feuerwehr (Berufsfeuerwehren und Schwerpunktfeuerwehren),
  • Polizei,
  • Strafvollzugsdienst,
  • Rettungsdienst,
  • medizinische Einrichtungen inklusive Apotheken,
  • Justizeinrichtungen,
  • ambulante und stationäre Pflegedienste,
  • stationäre Betreuungseinrichtungen (z. B. für Hilfen zur Erziehung),
  • die Produktion und die Versorgung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs,
  • Kommunale und Landesbehörden, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Einrichtungen und kommunale Unternehmen, soweit notwendig pflichtige Aufgaben und Aufgaben der Daseinsvorsorge (z. B. Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung, ÖPNV) zwingend wahrzunehmen sind.
  1. Wenn Sie einer dieser Beschäftigungsgruppen angehören und für Ihre Kinder eine “Notfallfallbetreuung“ notwendig wird, finden Sie sich bitte am Montag in der Schule Ihres Kindes ein und klären das weitere Vorgehen mit der Schulleitung. Der 16. März dient dabei als Tag, um einen geordneten Übergang sicherzustellen.
  2. Für die Notbetreuung ist eine Selbstauskunft unabdingbar. Diese erhalten Sie bei uns in der Schule.
  3. Die Schule ist (ausgenommen sind die Osterferien) täglich von 7:00 bis 14:00 Uhr durch das Sekretariat besetzt (freitags bis 12:00 Uhr).
  4. Lehrer und andere Mitarbeiter dürfen die Schule unter Beachtung der Hygiene- und Gesundheitsbestimmungen betreten.
  5. Schülern außerhalb der Notbetreuung, Eltern oder Gästen bleibt der Zutritt verwehrt.
  6. Alle Lehrer bemühen sich selbstständig, ihre Schüler beim selbstständigen Lernen durch Hausaufgaben, Arbeitsblätter oder Ähnliches zu unterstützen sowie die Schülerinnen und Schüler bei anstehenden Prüfungsvorbereitungen bestmöglich zu betreuen.
  7. Dafür wird sich die Klassenleiterin Ihres Kindes mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen alles erklären.
  8. Bitte nutzen Sie und Ihr Kind die angelegten Email-Fächer zur Kommunikation mit den Kolleginnen!
  9. Ich werde diesen Kanal ebenfalls nutzen, um Ihnen notwendige Neuigkeiten und Infos zur Verfügung zu stellen.

 

Des Weiteren können Sie sich auf der Internetseite des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (www.bm.mv-regierung.de) fortlaufend und aktuell über die weitere Entwicklung informieren.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie die anstehenden Herausforderungen gut meistern und bitte um Ihr Verständnis und Ihre Kooperation in dieser für uns alle schwierigen Lage.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin Diesterbeck/ Schulleiterin                                                                                           

 

 

 

 

 

Oktober 2019

 

Überraschung in der Grundschule Bernitt

Zwei Mitarbeiterinnen der Beschäftigungs- und Qualifizierungs – Gesellschaft Umwelt und Arbeit – Bützow und Umland e.V. (BQG) besuchten am 22.10.2019 unsere Grundschule in Bernitt. Mit großen Augen bewunderten die Kinder deren tolle Verkleidungen.

Wie in jedem Jahr luden die Frauen die Kinder zur Märchen-Nachtwanderung und zu weiteren Veranstaltungen in die Miniaturstadt Bützow ein.

Dass der Freizeit- und Familienpark mit seinen MitarbeiterInnen und vielen freiwilligen HelferInnen tolle und spannende Veranstaltungen organisiert, hat sich längst rumgesprochen.

Wir wünschen der BQG ein gutes Gelingen und viele zufriedene Gäste.

Die SchülerInnen und LehrerInnen der Grundschule Bernitt

 

 

September 2019

Lesen macht schlau

Seit diesem Schuljahr wird die Regionale Schule mit Grundschule wieder regelmäßig von einer Fahrbibliothek besucht. Diese gehört zur Rebus Regionalbus Rostock GmbH.

Gerne haben wir das Angebot angenommen. Ziel des Bücherbusses ist es, Kinder gezielt zum Lesen zu animieren. Beim ersten Besuch am 02.09.2019 lernten die Schüler*innen der Grundschule die fahrende Bibliothek kennen. Nun haben sie die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern, die Anmeldung auszufüllen, um einen Leseausweis zu erhalten.Der nächste Termin ist dann für die Schüler*innen der regionalen Schule reserviert.

In der Regionalen Schule mit Grundschule ist die morgendliche Lesezeit ein fester Bestandteil des Unterrichts. Auch in den Pausen sieht man auf dem Schulhof Schüler*innen mit einem Buch in der Hand.

Zukünftig wird uns der Bus jeden Monat für zwei Stunden zur Verfügung stehen, unterstützt unsere pädagogisches Konzept der durchgängigen Sprachbildung, konkret der Förderung der Deutschen Sprache als Muttersprache im gesamten Unterrichtund stellt eine große Bereicherung für uns dar.

 

 

Juni 2019

Der NDR-Chor zu Besuch in der Regionalen Schule mit Grundschule Bernitt

 Im Juni reist ein Ensemble des NDR-Chors wieder durch Norddeutschland und besucht Grundschulen unseres Landes, um den Kindern Musik näher zu bringen.

Die Regionale Schule Bernitt hatte das große Glück eine der besuchten Schulen sein zu dürfen. Alles war für das Konzert vorbereitet. Das Klavier wurde vorher gestimmt, Mikrofone waren on air und die Aula eingeräumt. Zwei stabile Notenständer erhielten wir leihweise von der Musikschule in Bützow. Ein ganz großes Dankeschön dafür!!!

Pünktlich um 10.00 Uhr ging es am 27. Juni dann los. 25 SängerInnen, ein Pianist, ein Dirigent und eine Moderatorin betreten, in Schwarz-Weiß gekleidet, die Bühne.

Unter Anleitung und mit kleinen Vorab-Singübungen wurden die Kinder auf jedes Lied vorbereitet, konnten mitsingen und entsprechende Bewegungen machen.

Von Pippi Langstrumpf bis hin zu Musik aus dem Film Mary Poppins, für jeden war etwas dabei.

Eine Stunde Chormusik, die unter die Haut ging und alle Kinder und Erwachsenen mitgenommen hat.

Vielen Dank an den NDR-Chor für dieses schöne Erlebnis!

K. Diesterbeck/ Schulleiterin

 

 

                                 

Atemberaubende Akrobatik, mutige Fakire und TaubenflüsterInnen

– Unsere Projektwoche Zirkus –

Pünktlich um 10.00 Uhr am Sonntag, dem 16.06.2019, trafen sich die Aufbauhelfer auf dem Schulgelände der Regionalen Schule mit Grundschule Bernitt. Schulleitung und Lehrerinnen hatten gerufen und um Mithilfe beim Aufbau des Zirkuszeltes gebeten und sie kamen. Die Kameraden der Feuerwehren Bernitt und Klein Sien, Väter und Mütter von SchülerInnen der Schule und sogar SchülerInnen packten gemeinsam an.

So konnte das aufregende und spannungsreiche Projekt am Montag pünktlich starten.

Der Zirkus Klecks, geleitet von der Familie Sperlich, öffnete seine Türen für alle SchülerInnen der Klassen 1 bis 5 und den Vorschulkindern des Kindergartens Bernitt.

Täglich sah man auf dem Schulhof Gruppen, die fleißig und konzentriert für Ihren großen Auftritt in der Manege probten. Die Spannung stieg von Tag zu Tag und mündete in der ersten Vorstellung am Freitagabend. Eltern, Großeltern und Geschwister nahmen Platz, die Vorstellung begann und war ein voller Erfolg. Kinder wuchsen über sich hinaus, zeigten Fähigkeiten, von denen bisher niemand wusste. Das Projekt stärkte sowohl das Selbstvertrauen als auch die Gemeinschaft und war ein Gewinn für alle.

Die zweite Aufführung am Samstag, dem 22.06.2019, um 11.00 Uhr war gleichzeitig der Höhepunkt unseres alljährlichen Kinderfestes. Für jeden war wieder gesorgt. Eis, Kuchen, Bratwürste und kalte Getränke sowie Angebote der Feuerwehren und anderer Helfer bereicherten diesen bunten Tag.

Auch beim Abbau des Zirkuszeltes konnten wir auf die Unterstützung einiger Väter und der Kameraden aus Bernitt und Klein Sien zählen.

An dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer und an die Gemeinden Bernitt, Jürgenshagen, Klein Belitz und Steinhagen für die finanzielle Unterstützung!

Kathrin Diesterbeck

Schulleiterin